Geschwollene Augen vol.2

Beiträge von oben genannten Themen bitte hier posten.

Moderator: smoothmac

Beitragvon CristocI » Fr 4. Jun 2010, 11:58

Geschwollene Augen vol.2 .

Hallo Chondromaniacs.Wieder mal ein Thema das diese Forum auszeichnet und zu den eigentlichen "Fachforum" macht .
Vor langer Zeit habe ich berichtet über eine Phänomen /Syndrom das wären der Häutung Phase auftauchen können! Ich sprach in dieser Alte Bericht über ein Problem und nicht über eine Krankheit.
Doch was ist wen diese Problem doch nicht so harmlos ist wie ich bis her angenommen habe?
Um aufzufrischen
Sehe hier

und hier geht es zum Ergänzung.

Geschwollene Augen .Etwas das ich beobachten könnte an einige Morelia viridis neonaten und bis her nur an 2 semi adulte oder adulte Exemplare. :!: Sporadisch zwar aber auffällig und Interessant war es das überwiegend aufgetreten ist wären die erste Häutung. :!:
Nun gebt es diverse Augen Krankheiten bei reptilien und was ich darunter zeigen werden darf nicht mit das erste Thema verwechselt werden.
Aber erst mal ein wenig Anatomie um es besser zu begreifen.
Uns interessiert eigentlich nicht die Aufbau die sonst wie bei alle andere Tiere die gleichen Struktur aufweisen. Unterschied ist das bei schlangen ein Oberschicht und ein Unterschicht gibt das miteinander verschmolzen ist. Das äußerliche teil ist aus eine Keratinschicht und schützt die Hornhaut des darunter liegenden Auges. Diese zwei schichten werden von eine feinen Raum getrennt.In dieser Bereich gibt es ein Kanal das zum Vomeronasalorgan der Schlange führt .Ist nicht zu verwechslen mit Tränendrüsen .Diese bildet eine Schlange nicht ,aber Harderschen Drüsen , die tränenartike Sekreten Produzieren .Wären also der Häutungs Phasen Fliesen in diese feinen zwischen Raum solche Syktrete die für die bekannte Blaue-milchige Färbung in Auge verantwortlich sind.
Schwillt eine Auge zu sehr wird möglicher weise diese Kanal verstopft oder sogar gar nicht vorhanden sein.
Wegwiesen ich bis her nur Beobachtungen gemacht habe die positiv verlaufen sind...liegt es daran das diese Kanal den druck diese Sekreten nicht halten konnte und sauber gespült wurde. So war das Auge wieder "normal "und ich Betracht das ganze als etwas ohne Risiko. Nun bin ich schlauer.
Ich vermute das bei den erste haut ,möglicher weise diese Kanäle , in Mund Bereich verstopft sein können (durch Ei Flüssigkeit) und aus diesem Grund bei neontaten diese Phänomen einmalig wären der ersten Hautphase vorkommt.
Soll aber ein Infektion vorliegen oder ein Missbildung (auf Grund inkubationsfehler) sind diese Kanäle nicht vorhanden . Dann kann sich so eine Brille entzünden.Über Entzündung redet man nicht nur wen das Auge geschwollen ist sondern und trüb und eitrig .
So etwas seht so aus


Hier seht man das es so geschwollen ist das der Mund nicht zu wird.

Das obere ist nicht zu verwechseln mit das hier aus Beitrag vol.1.


Ich habe mich entschlossen mit eine spritzte diese Flüssigkeit raus zu lassen ...habe das Eiter raus massiert und das ist die menge die raus kam.






Anschließen habe ich das Tier mit antibiotische salbe behandelt.
Sein Zustand war stets i.o und auch gefressen hat er wären dieser Zeit.


Habe 3 mal Creme drauf geschmiert und man könnte nach die Häutung eine Besserung sehen.

Diese Auge wird er nicht behalten können und ich habe daraus gelernt das meine erste "harmlose" Beobachtung nicht unbedingt so harmlos ist/war.
Sucht ein Tierarzt auf ,sollte so etwas bei ein semi adulten oder adulten Exemplar auftauchen auf jeden Fall ein Tierartzt aufsuchen . Warte nicht so lange ab, das Tier kann eine Nektrotische Entzündung des Auges bekommen.Verstopfung diese Kanäle sind bei Adulte emplare fast immer verbunden mit Infektionen. Bei ein schlüphling ..wusste nicht was man machen könnte den entweder ist es weg nach Aufbau des druckes oder gar nicht vorhanden...und dann macht man o.g Erfahrung.

Sind solche Phänomene angeboren?
Sicherlich eine reihe solche Phänomene sind Angeboren oder erworben. Aus diesen Grund betonte ich das oft dieser Beobachtung wären der erste haut kam und was meine Vermutung dazu war.
Sollte sich das um ein Genetisches Fehler handeln wird es bei jeder haut vorkommen .Sollte sich um ein Infektion handeln ,wird das sicherlich auch ein nah zu einmalige Sache sein.
Thema über Vererbung von Krankheiten analysiere ich bald in ein neues Thema...das ich Persönlich sehr interessant finde.
Der beste Weg deine Träume zu verwirklichen ist aufzuwachen !!!
BildBildhttp://www.chondromania.euhttp://www.morelia-viridis.de
Bildhttp://www.cristoci.com
CristocI Offline

Benutzeravatar
Administrator
 
Beiträge: 4611
Registriert: Do 11. Jun 2009, 09:02
Wohnort: Germany
Tier-Bestand: Morelia viridis X.X.X
Brachylophus fasciatus 1.0
Ich bin ein: Züchter_Breeder
Abzugeben-Available: http://www.cristoci.com


Zurück zu Probleme / Krankheiten

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
©www.morelia-viridis.de