Anfänger mit einigen Fragen

Alles rund um die Pflege und Terrarienhaltung...

Moderator: smoothmac

Beitragvon ChondroMike » Fr 19. Jun 2015, 01:04

Erstmal ein ganz herzliches Hallo an das Forum.

Seit einiger Zeit verfolge ich schon die Videos von Christos. Obwohl ich noch keinen Grünen halte fand ich seine Videos schon immer sehr faszinierend. Ich mag auch sehr seine Art Christos kommt sehr menschlich rüber und obwohl ich ihn nicht persönlich kenne scheint er ein sehr feiner Mensch zu sein.

Ich kann sagen durch Christos bin ich auf den Geschmack gekommen.

Ein Anfänger in der Reptilienhaltung bin ich nicht. In den letzten Jahren habe ich einige Riesenschlangen gehalten. Auch habe ich jahrelang Meerwasseraquaristik betrieben.

Momentan ist nur noch eine Insel Boa in meinem Bestand.

Jetzt will ich endlich einen Chondropython halten.

Im September/ Oktober soll es soweit sein. Vorab habe ich ein paar Fragen-

1. Ich suche gute Züchter die Aru Tiere anbieten. Ich suche nur Aru. Werde auch im Sept in Hamm sein falls dies nötig sein sollte.. Ueber jeden Tipp gerne auch PN bin ich sehr dankbar gerade als Chondro Anfänger fällt es einem sehr sehr schwer einen guten Züchter zu finden bzw einen "schlechten" zu erkennen. Mein Budget für das Aru Jungtier liegt bei 500-700 Euro. Einzug für das Tier ist im Sept/Oktober geplant.

Ich habe 2 gebrauchte Terras gekauft. Beide im fast in neuem Zustand. Einmal den 50er Würfel von Tropic-Shop mit Heatpanel und 2 Sitzstangen und von Lanzo das 120 x 60 x60 auch mit Heatpanel und 2 Sitzstangen.

2.Mit was kann ich die gebrauchten Terras am besten desinfizieren? Hat jemand einen Tipps für mich? Ich habe z.B das Mittel MIKROZID AF Liquid mit dem ich meine Wasserschüsselbürsten immer desinfiziert habe.
Kann ich die Einrichtung sprich Aeste und künstliche Pflanzen behalten oder sollte ich austauschen?

Die Halterungen beim Trpoic Würfel sind sehr schlecht und ich wollte die gegen 2 Vs aus Forex austauschen. Habe mir da schon eine Forex Platte bestellt wo ich mir meine Vs ausschneide. Mit dem Kaltverschweissen kenne ich mich nicht 3

3. Welchen Kleber soll ich für die Kaltverschweissung nehmen?

Der Tropic Würfel hat 4 Lüftungsöffnungen. Ich habe ich 2 Oeffnungen komplett zu gemacht und von den beiden die noch übrig sind das obere zu 80 % verschlossen. Mit der Wasserschüssel komme ich so auf konstante 62% Luftfeuchtigkeit ohne zu spritzen. Wenn ich spritze geht die Luftfeutigkeit an die 90 % . In 3-4 Stunden geht der Wert auf 70 % wieder runter und dann langsam auf 62 %. Gemessen mit einem sehr gutem Haar Hygrometer. Wenn ich abends das Wasser wechsel geht die Luftfeutigkeit dann wieder über 70 % durch das warme Wasser bzw durch die sinkende Temperatur.

Das Lanzo Terra hat ganze 9 Lüftungsöffnungen. Sind die Lanzos nicht extra für Chondros gefertigt? Werde da auch wohl bestimmt 7 Oeffungen abdichten müssen um an meine Luftfeutigkeit zu kommen.

4. Die Halterungen für die Sitzstangen bei den Lanzo Terra sind sehr ungünstig das es sehr schwer ist die Baumstämme wieder zu entfernen. Ich wollte ich auch Vs anbringen. Nun kann ich die Halterungen nicht entfernen (da auch geklebt) und müsste die neuen entweder dahinter oder drüber platzieren. Was wäre hier bessser?

5. Welches Sprüchwasser benutzt ihr? Ich habe eine Osmoseanlage für mein Meerwasseraquarium möchte das Wasser aber nicht benutzen da Keimschleuder weil ich auf Vorrat abfülle. Auch gekauftes destilliertes Wasser würde bei nur einem Tier zu absoluten Keimschleuder werden da die Flasche mehrere Tage halten wird. Im Grunde bleibt nur noch täglich frisch abgezapftes Leitungswasser. Kalk hin oder her alle anderen Lösungen bringen doch schon Atemwegsprobleme mit sich oder? Greg Maxwell schreibt zwar das er auch Osmose verwendet aber bestimmt nicht auf Vorrat hält. Nach 2-3 Tage wird auch Osmose im Behälter bzw in der Sprühflasche zur Keimbrut. Da macht es wenig Sinn täglich das Wasserbecken zu reinigen und Wasser zu wechseln wenn ich täglich mit altem verkeimten Wasser das Tier und Terra verseuche . Wäre mehr als Sinn fei.

6. Wie reinigt ihr euer Wasserbehälter? Bei meinen Boas habe ich täglich Wasser gewechselt und anschliessend mit 25 % Essigessenz gereinigt und danach das Wasser auf PH Sauer gebracht mit Essig da der Amazonas ein saures Wasser ist und es nicht so schnell zu einer Keimbildung kommt.Einmal die Woche habe ich die Reinigungsbürste selbst mit MIKROZID AF Liquid desinfiziert. 15 Minuten in der Flüssigkeit gebadet.
Haltet ihr das für ausreichend? Oder sollte die desinfizierung der Bürste täglich stattfinden?
Falls ja kann mir jemand ein anderes Desinfizierungsmittel empfehlen denn MIKROZID AF Liquid ist nicht gerade billig.
ChondroMike Offline

Benutzeravatar
 
Beiträge: 19
Registriert: So 14. Jun 2015, 02:35
Abzugeben-Available: In Moment nichts oder noch nichts eingetragen

Nächste

Zurück zu Haltung und Pflege

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron
©www.morelia-viridis.de